Radfahren in Südtirol

Der Stilfserjoch Radtag

Am Samstag, den 31. August 2013 war es einmal wieder soweit: Der Stilfserjoch Radtag 2013 hat begonnen und Stilfserjoch  gehörte ganz den Rad fahrenden Teilnehmern, die sich über angenehme Temperaturen in Südtirol freuen konnten. Bereits zum 13. Mal wurde die Passstraße mit ihren 48 Kehren für den motorisierten Straßenverkehr gesperrt und es bot sich den Teilnehmern eine Herausforderung, die mehr als nur das Radfahren in Südtirol beinhaltet. Denn letztendlich geht es nicht immer nur um das Gewinnen, schon das Dabeisein ist ein Erlebnis für sich, da es hierbei kaum um ein Radrennen, sondern darum geht, eine besondere Möglichkeit zu nutzen, einer der höchsten befahrenen Alpenübergänge auf 2.760 Metern zu erobern, ohne durch motorisierte Straßenteilnehmer eingeschränkt zu werden.

Radfahren in Südtirol – Herausforderung und Abenteuer

Die berühmte Passstraße liegt auf einem Höhenunterschied von 1.800 Metern, wodurch sie auch für sehr gut trainierte Radfahrer eine Herausforderung bietet. Diese verlangt den Teilnehmer zwar einiges ab, bietet aber gleichzeitig auch ein unvergessliches gemeinsames Erlebnis im Angesicht des  atemberaubende Panoramas der Ortlerfront. Eine angenehme und ruhige Atmosphäre bringt die Teilnehmer sowie auch alle Gäste an ihren inneren Kernpunkt, an dem man nur noch durchatmen möchte und sich frei fühlt alles zu tun, was man je tun wollte.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl der Teilnehmer gesorgt und es gab ausreichend Möglichkeiten neue Energien zu tanken und sich wieder bereit zu fühlen für die bevorstehenden Etappen der Strecke. Gewährleistet wurde dies durch hervorragend organisierte Raststationen entlang der Straße und für die passende Untermalung sorgten Musiker, die sich ebenfalls dort platziert hatten.

Hinterelasse ein Feedback

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>