Tolle und erlebnisreiche Urlaubstage im Salzkammergut verbringen

Österreich ist eines der beliebtesten Reiseländer der Deutschen wenn es um Winterferien und Skiurlaub geht. Eine der populärsten Regionen Österreichs ist das Salzkammergut. Die Region Hallstatt-Dachstein gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und hat im Winter genauso wie im Sommer ihren Gästen viel Schönes und Interessantes zu bieten.

Wandern, Bergsteigen und Mountainbiken sind nur ein paar der Aktivitäten, die auch im Sommer den Urlaub im Salzkammergut abwechslungsreich gestalten können. Wer ein wenig mehr Herausforderung sucht, kann in einer der Schluchten eine Klettertour wagen, eine Wildwasserfahrt auf einem der Wildbäche unternehmen oder bei einem Gleitschirmflug die Welt von oben entdecken.

Österreich im Sommer und Winter immer wieder eine Reise wert

Im Winter locken zahlreiche Skipisten und Langlaufloipen Wintersportfans aus vielen Ländern und Regionen an. Aber auch Schneeschuhwandern, Rodeln und Eisstockschießen sind im Winter hier beliebte Sportarten. Ein ereignisreicher Tag mit Sport und zahlreichen Aktivitäten lässt sich dann beim Aprés-Ski zünftig in einer der vielen Skihütten beschließen und leckere österreichische Spezialitäten runden den Tag ab.

Ob im Sommer oder im Winter, ein Hotel im Salzkammergut ist immer eine gute Wahl. Urlaub in den Bergen in Österreich ist immer wieder ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Sind Sie noch auf der Suche nach einer passenden Unterkunft für Ihre nächsten Ferien in den Bergen? Dann finden Sie im Internet zahlreiche Informationen zum Thema ein Hotel im Salzkammergut und dem Urlaub in den Bergen in Österreich. Auf diversen Reiseseiten und verschiedenen Hotelplattformen können Sie aus einer Vielzahl an Unterkünften in den österreichischen Bergen auswählen. Bei der großen Auswahl wird sicherlich auch für Ihre Ansprüche und Ihr Budget das Passende dabei sein.

Hinterelasse ein Feedback

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>